Bedingungslose Entgrenzung zum Unendlichen

Es gab eine Zeit, in der der Wahlspruch Rimbauds großen Eindruck auf mich machte… Im Moment verspüre ich keinen Bezug zu Begriffen der Transzendenz wie Ewigkeit oder Unendliches. Man wird auf Dauer müde selbstgeschaffenen Illusionen anzuhängen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Schicksal abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s