Tätigsein

Bin im Moment sogar einigermaßen ausgeglichen, arbeite verhältnismäßig regelmäßig und kann mich konzentrieren, ja bin sogar richtig dankbar für diese (wohl nur vorübergehende) Konzentration, weil sie mich davor bewahrt an all‘ das Unerledigte, Unaufgeräumte meiner Existenz zu denken und darüber missmutig zu werden. Das schöne an Tätigkeit ist nicht so sehr das Resultat davon, (denn langfristig gesehen ist sowieso alles für die Katz‘), als vielmehr der banal-alltäglichen Lebensverzweiflung vorübergehend die Schulter zuwenden zu können…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s