Abgründe der Leidenschaft

André Gide lässt in den ‚Falschmünzern‘ eine Überlebende eines Schiffsunglücks eine schaurige Geschichte erzählen: die Überlebenden drängten sich in die wenigen Rettungsboote und als diese voll waren, wurden denjenigen, die immer noch versuchten sich aus dem kalten Meer in das Rettungsboot zu retten mit einem Messer die Finger abgeschnitten.

Mit Gefühlen, mit Leidenschaften ist es ganz ähnlich. Manchmal ist es notwendig sie radikal abzuschneiden, damit sie nicht zu einem ins Boot steigen können und man zu versinken droht… wenn dabei nicht diese leise-treibende Kraft wäre, die sich das Versinken geradezu wünscht…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s