Träume … weil sonst nichts passiert

Heute Nacht träumte ich von Claudia: ich besuchte sie in einer Dachgeschosswohnung. Die unteren Räume waren gänzlich ausgebrannt, aber oben ihre Wohnung war völlig unbeschadet… hmm, weiß bei solchen Träumen immer nie, in welche Richtung ich so etwas interpretieren soll… Heißt es jetzt, dass ich innerlich vollzogen habe, dass nur auf einer geistig-intellektuellen Schiene mit ihr ein weiteres Verständnis möglich ist, oder heißt es, dass sie noch immer in meinem Kopf herumspukt. Ist es jetzt gut, dass ihre Wohnung bestehen bleibt oder wäre es nicht viel schöner gewesen, wenn alles bis auf die Grundmauern herunter gebrannt wäre…

Mein Traumleben ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Als ich mich damals von meiner Freundin trennte, träumte ich einer Gans den Hals solange umgedreht zu haben, bis sie schließlich starb… Das war wunderbar eindeutig… Da weiß man, dass man drüber weg ist…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Traum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s