Another sunny day oder über die Illusion der Möglichkeit

Der Frühling ist da. In mir rumort es. Ein Verlangen nach Unbeschwertheit. Nach Hingabe an den Augenblick. Der Wunsch meinen Körper in der Sonne zu spüren. Der Wunsch nach langen Ausfahrten auf dem Rennrad mit Schweiß, der über den Rand der Sonnenbrille tropft und schmerzenden Muskeln.

Doch mein Leben offenbart sich mir zumeist in der Ambivalenz der Einschränkung. Für heute jedoch genieße ich dieses Aufflammen einer denkenswerten Verschmelzung von Körper, Welt und Augenblick.

Dazu den Tag über beständig Belle & Sebastians „Another sunny day“ und war hingerissen von dieser Leichtigkeit… Das Lied schmeckt so nach Sommer, nach schwungvoll gelebten Tagen voll selbstverständlichstem Einklang…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s