Archiv der Kategorie: Alltagslyrik

Verschüttete Wirklichkeit

Tage still erschöpften Sehnens, in Herbstnot zerrinnt mein Atem, die Sonne des Stolzes schwelt noch, in den Ruinen der Erinnerung. Werbeanzeigen

Veröffentlicht unter Alltagslyrik | Kommentar hinterlassen

Abgesang

Lähmung des Geistes… eingehüllt in traurigem Schweigen… ferne Töne… dumpf… ich sehe die Zeiger der Uhr… der Schatten der Tage gräbt seine Klauen in mein Fleisch… Nur der Traum enthüllt mir noch den Glanz des Seelischen und lispelt seine Weise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltagslyrik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen